Die 17Ziele-Armbinde

Eine Kapitänsbinde, auf die sich alle einigen können.

Nie zuvor hat eine Kapitänsbinde so viel Aufruhr erzeugt wie die „One Love“-Binde bei der Fußball- Weltmeisterschaft derzeit in Katar. Die gemeinsame Aktion der Nationalmannschaften aus England, den Niederlanden, Belgien, Schweiz, Wales, Frankreich, Dänemark, Norwegen, Schweden und Deutschland sollte ein Zeichen für Inklusion und gegen jede Form von Diskriminierung sein. Seit die FIFA das Tragen der Armbinde auf dem Feld untersagt hat, reißt die Kritik am Verbot und dem Nichttragen der Binde nicht ab.

Dabei gibt es eine naheliegende Alternative. Ein Symbol, unter dem sich eigentlich alle – Spieler, Verbände und Gastland – wiederfinden können: das Logo der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG). Denn FIFA und UEFA haben sich bereits zu den Zielen bekannt, Katar hat die Agenda 2030 unterzeichnet und sich damit zur Erreichung der Ziele verpflichtet.

Wir haben eine Kapitänsbinde mit dem SDG Logo produzieren lassen und 17 Armbinden als Angebot in das Quartier der deutschen Nationalmannschaft nach Katar geschickt. Es ist eine Einladung, für gemeinsame Werte und Ziele der Staatengemeinschaft einzutreten und die umfassenden politischen Themen, die bei der diesjährigen WM diskutiert werden, aufzugreifen.

Teilen
von Engagement Global - #17Ziele
Tu Du's

Beteilige dich an Klimaschutz-Aktionen.

Tu Du's

Lasst euch Ungleichheit nicht gefallen und organisiert euch.

Tu Du's

Hinter­frage Rollen­bilder und rege Dis­kus­sionen dazu in deinem Um­feld an.

Fem. Entwicklungspolitik

Was verstehen wir unter feministischer Entwicklungspolitik?

Mehr erfahren

Sport und 17 Ziele

Zusammenhalt, Teamgeist und mehr – was Sport leisten kann

Mehr erfahren

Zurück