Berlinale 2020

Großes Kino für eine nachhaltige Welt

Großes Kino für eine nachhaltige Welt

Die Berlinale wird 70 Jahre alt und bekennt sich auch in diesem Jahr wieder zu den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung. Mit dabei ist deshalb auch der „grüne Rote Teppich“ aus dem vergangenen Jahr, der aus recycelten Fischernetzen und ausgemusterten Teppichen hergestellt wurde. Der Teppich war 2019 erstmals im Einsatz und dass er nun wiederverwendet wird, macht ihn doppelt „grün“. Er ist ein starkes Symbol für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz, sowie gegen den klimaschädigenden Wegwerftrend – denn neu ist nicht immer besser.

Moderatorin und Schauspielerin Carolin Henseler auf dem grünen Roten Teppich. © Cecile Mella/Berlinale
Das riesige Pflegeetikett weist darauf hin, dass der Berlinale Teppich aus Nylonabfällen und Meeresmüll produziert wurde. © Cecile Mella/Berlinale
Auch in den Potsdamer Platz Arkaden liegt der wiederverwendete grüne Rote Teppich. © Cecile Mella/Berlinale

Besonderes Programmhighlight der Filmfestspiele ist der Berlinale Social Bus. Der Doppeldecker-Bus parkt vom 21. bis 26. Februar 2020 in der Alten Potsdamer Straße und lädt täglich von 16-22 Uhr zum Informieren, Vernetzen und Verweilen ein. Zudem wird ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, Diskussionen, Workshops und Kunst in Kooperation mit ChariTea und Community Cola geboten. Darüber hinaus können sich Besucherinnen und Besucher der Potsdamer Platz Arkaden beim Warten vor den Ticketshops über die 17 Ziele und das Engagement der Filmfestspiele informieren.

Der Berlinale Social Bus in Kooperation mit ChariTea und Community Cola. © Jan Windszus/Berlinale
Rebecca Freitag, ehemalige UN-Jugenddelegierte für nachhaltige Entwicklung und Meike Schützek, Gründerin von Ocean. Now! eröffnen den Berlinale Social Bus. © Jan Windszus/Berlinale
Entspannte Stimmung und gute Unterhaltung im Berlinale Social Bus 2020. © Jan Windszus/Berlinale

Die Internationalen Filmfestspiele in Berlin zeigen damit, welchen Beitrag sie leisten, um der Umsetzung der 17 Ziele bis zum Jahr 2030 näher zu kommen. Für das Jahr 2020 legt die Berlinale insbesondere einen Fokus auf die Bereiche kulturelle Bildung, Geschlechtergleichheit, Innovation und Konsum. Das Projekt #17Ziele von Engagement Global möchte zusammen mit der Berlinale auf die Themen der 17 Ziele aufmerksam machen und sie begreifbar machen. Nur gemeinsam können wir uns den großen Herausforderungen unserer Zeit zu stellen.

Aktuelle Berichte und Programmhighlights gibt es während der Berlinale auf den Social Media Kanälen.

#17Ziele auf der Berlinale 2019:

Teilen
Tu Du's

Achte beim Einkauf auf biologisch und nachhaltig erzeugte Produkte.

Tu Du's

Achte beim Einkauf auf biologisch und nachhaltig erzeugte Produkte.

Tu Du's

Achte beim Einkauf auf biologisch und nachhaltig erzeugte Produkte.

#17Ziele im Kino

Bis zum 5.12. sind „Schwarzes Loch“ und „Guten Appetit“ im Kino zu sehen.

Mehr erfahren

#17Ziele im Kino

Bis zum 5.12. sind „Schwarzes Loch“ und „Guten Appetit“ im Kino zu sehen.

Mehr erfahren

#17Ziele im Kino

Bis zum 5.12. sind „Schwarzes Loch“ und „Guten Appetit“ im Kino zu sehen.

Mehr erfahren

Zurück